die schönsten veganen Rezepte

die vegane küche ist bunt, vielfältig und sehr abwechslungsreich. wir probieren für euch immer wieder neue rezepte und kombinationen aus. hier teilen wir unsere schönsten ergebnisse mit euch. guten appetit!

gnocchi mit champions a la creme mit veganem spieß

rezept_detail_0002_gnocchichampignon

500 gramm gnocchi
500gr braune champions
ein bund lauchzwiebeln
250 gramm tofu geräuchert
8 kirschtomaten
1 becher bedda frischcreme natur
frische knoblauchpaste, steakpfeffer, thymian, vegane brühe, salz, rapsöl

die champignons vierteln und lauchzwiebeln in scheiben schneiden. die gnocchi in heißem öl anbraten und bereitstellen. die tofustücke mit den halbierten kirschtomaten aufspießen.
die champignons kurz in heißem öl anschwitzen, bedda frischcreme natur dazugeben. mit salz, steakpfeffer, knoblauch, brühe und thymian würzen und kurz aufkochen. die gnocchi untergeben. die veganen spieße in der pfanne anbraten und mit steakpfeffer würzen.
zum anrichten die die gnocchi pfanne in schüsseln geben und den spieß darüber legen.

asia wok

1 bund möhren
1 kleinen brokkoli
1 paprika rot
1 paprika grün
1 paprika gelb
1 stange lauch
2 zwiebeln
1 packung tofu natur
1 becher jasminreis
1 kleinen weißkohl
250 gramm mungobohnenkeime
4 blatt reispapier
1 bund frischer koriander
 
vegane brühe, salz
 

den jasminreis mit wasser und salz in einen topf geben und nach anleitung kochen. das gemüse putzen. brokkoli, paprika, weißkohl und zwiebeln in grobe stücke schneiden. möhren und lauch in scheiben schneiden. den tofu in grobe würfel schneiden.
In einem wok das gemüse (karotten, brokkoli, paprika, zwiebel) sehr heiß in pflanzenöl kurz anbraten und in eine schüssel zur seite stellen. Etwa zwei fingerbreit öl im wok stark erhitzen. den tofu circa 2 minuten frittieren und mit ein wenig veganer asia knoblauch sauce marinieren, danach auf einem teller beiseite legen. das wasser heiß machen, mit der veganen brühe vermengen und bereitstellen. das reispapier kurz von beiden seiten im wok fritieren, entnehmen und mit küchenrolle entfetten. dann in grobe stücke brechen.
tofu, angebratenes gemüse und die rohen mungobohnen sowie den rohen, in streifen geschnittenen weißkohl bereitstellen. Im wok die gemüsebrühe erhitzen, gebratenes gemüse und rohes gemüse dazugeben und
einmal aufkochen. Asia knoblauch sauce dazugeben und mit salz würzen. schließlich den tofu dazugeben.
Zum anrichten in schüsseln füllen und mit dem reispapier und frischem koriander verfeinern.

himmel und erde

500 gramm festkochende kartoffeln
2 esslöffel bedda aufstrich lupine tomate
1 packung bedda frische kräutercreme
1 radicchio salat
100 gramm rote beete gegart
250 gramm rote linsen
bedda kräuterfrisch dressing

die kartoffeln waschen, achteln und in eine schüssel geben. mit salz und pflanzenöl marinieren. die rote beete in feine streifen schneiden und dem bedda kräuterfrisch dressing beträufeln. den raddicchio putzen und halbieren. den strunk entfernen und die blätter einzeln zur seite legen.
die kartoffeln in eine auflaufform geben und 30 minuten bei 200 grad rösten. die kartoffeln mit dem bedda aufstrich lupine tomate vermengen. die linsen mit einer prise salz im wasser kurz aufkochen und quellen lassen. die gegarten (bissfesten) linsen mit bedda kräuterfrisch dressing vermengen. raddicchioblätter auf einen teller verteilen, die marinierte rote beete einfüllen und mit den linsen toppen. die kartoffeln in eine schale geben und mit einem klecks bedda frische kräutercreme garnieren. darauf pro schale ein gefülltes radicchio blatt geben.

veganer linsenburger mit currycrème

linsenpattie:
– 200 gramm tellerlinsen
– 40 gramm petersilie frisch
– 1 esslöffel olivenöl
– 2 esslöffel wasser
– salz/pfeffer
– raz el hanout (arabische gewürzmischung)

burgerzutaten:

– 4 vegane burgerbuns
– 4 tomaten in scheiben
– 15 gramm rote beete sprossen
– 15gr radieschensprossen
– 40gr enoki pilze
– 60gr pflücksalat gemischt mit spinat
– 200gr bedda currycrème
– 160gr bedda dressing sylter art

linsen über nacht in reichlich kaltem wasser einweichen. abgießen und mit den restlichen zutaten mit einem handmixer pürieren. aus der Linsenmasse paddies formen und in pflanzenöl langsam knusprig braten. dann die pilze scharf anbraten.
buns im ofen erwärmen, beide seiten mit der currycrème bestreichen.
mit dem spinatsalat unten beginnen, dann den mit nordic dressing bestrichenen pattie darauf legen.
die übrigen zutaten auf den burger packen und sofort servieren.